Verloren im DREILÄNDERECK

March 11, 2019

Wir sind in Südamerika!

 

Der Sprung auf den nächsten Kontinent wäre allerdings fast am Flughafen im Keim erstickt worden. Am Check-In-Schalter diskutieren wir den von der Fluggesellschaft unbedingt geforderten Rückflug nach Hause aber einfach einmal kurz weg. Wer braucht denn bitte auch so etwas?

 

Unser erster Stopp in Paraguay überrascht uns dann gleich – mal wieder.

 

Ohne Erwartungen erkunden wir die Hauptstadt Asunción und sind erstaunt über die leergefegten Straßen, die vielen unbewohnten und renovierungsbedürftigen Gebäude, die unfassbar freundlichen Menschen sowie die vielseitigen und teils riesengroßen Murals bzw. Graffiti. Auch die unsägliche Hitze mit 38 Grad im Schatten erwischt selbst uns vermeint hitzeerprobte Reisende eiskalt.

 

Der zweite Stopp führt uns zu unserem nächsten Reise-Highlight: zu den Iguazú-Wasserfällen.

 

Nicht grundlos zählt man diese Fälle direkt am Dreiländereck von Paraguay, Brasilien undArgentinien zu den sieben offiziellen Weltwundern der Natur, wie wir vor Ort feststellen. Insgesamt über fast drei Kilometer ziehen sich die über 200 einzelnen Kaskaden. Wir brauchen daher zwei ganze Tage um alle abzulaufen. 

 

Neben dem Naturspektakel erwartet uns im Nationalpark auf der argentinischen Seite auch ein wahres Spektakel an Tierbegegnungen (wie der Bildergalerie zu entnehmen ist). Wir verraten vorab nur so viel: Bisher wurde Isa von jeglichen Schlangensichtungen verschont (abgesehen von Highway-Sichtungen in Mexiko). 

 

Bisher… 

 

 

BILDERGALERIE UNTER PHOTOS // PARAGUAY +  IGUAZÚ

 

BEWEGTE BILDER UNTER VIDEOS // PARAGUAY & IGUAZÚ

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2023 by The Mountain Man. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Flickr Icon
  • Black Instagram Icon