BIG hot CITY LIFE

August 30, 2018

Mit Montréal erwartet uns die erste richtige Großstadt auf unserer Reise. 

 

Möglicherweise liegt es daran, dass es unfassbar heiß, schwül und regnerisch ist. Möglicherweise liegt es aber auch daran, dass es sich als unfassbar schwer herausstellt, einen Parkplatz ohne ständig drohende Abschleppgefahr, eine Straße ohne Baustelle oder eine Stelle ohne viele Menschen zu finden. Aber wir hielten es kaum länger als einen Tag aus.

 

Dieser eine Tag in der Metropole fühlt sich zwar einerseits überraschend heimisch, da anhand der Bauwerke und Leute europäisch angehaucht, an, andererseits doch anonym. Montréal scheint innerstädtisch rein von Büros und Geschäften <bewohnt> zu sein. Dieses Phänomen erreicht inzwischen offensichtlich immer mehr größere Städte.

 

Definitiv ist es kein Spaß sich mit einem Camper in der Stadt zu bewegen, geschweige denn dort zu nächtigen. Das abrupte Aufschrecken am Morgen, als ein Security an unser Fenster hämmert und uns vom (verbotsschildlosen) Parkplatz verweist, müssen wir ebenfalls kein zweites Mal erleben.

 

Als wir am späten Abend Montréal verlassen, sind wir neben den grandiosen Blicken auf die Skyline sprachlos angesichts der schier unendlichen Betonwüste aus Straßen und Autobrücken. Die Kanadier haben sich im Thema Bauen scheinbar Einiges von den Amerikanern abgeschaut. Welch enormer Eingriff in die Umwelt für die bequeme Mobilität des Menschen. 

 

Wir und unser Gewissen haben jedoch gerade noch einmal Glück gehabt. Wir fahren ja nur Bus!

 

(Credits für diesen finalen Kracher gehen an Charlotte)

 

BILDERGALERIE UNTER PHOTOS // MONTRÉAL

 

BEWEGTE BILDER UNTER VIDEOS // OSTKANADA

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2023 by The Mountain Man. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Flickr Icon
  • Black Instagram Icon